Jamaika — Bob Marleys grüne Reggaeinsel

Jamaika – die grüne Insel der Karibik und Heimat von Bob Marley, dem legendären Reggae-Musiker, wird für Sie zu einer Urlaubsreise von allerhöchster Güte. Hier erwarten Sie faszinierende Tier- und Pflanzenwelten sowie Korallenriffe von unvergleichlicher Schönheit, die vor allen Dingen für Taucher zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Majestätische Berge, wie zum Beispiel der etwa 2.256 Meter hohe Blue Montain Peak wollen erklommen werden. Der Duft von Orchideen, Orangenbäumen und Hibiskus liegt in der Luft. Erleben Sie Jamaika mit allen Sinnen! 

Was Sie erleben können!
Auf dem Inselstaat Jamaika, was soviel wie „Quellenland“ bedeutet, gibt es für Naturliebhaber eine Menge zu entdecken. Hier wurden rund 3000 Pflanzenarten belegt, von denen etwa ein Drittel nur auf Jamaika existiert. Jamaika ist ebenso ein Paradies für Vogelkundler; hier leben über einhundert Vogel- und etwa 130 Schmetterlingsarten. Die Vogelwelt lernen Sie auch bei einem Besuch der Rocklands Bird Feeding Station kennen. Jamaika ist eine grüne und blühende Insel. Machen Sie eine Tour zu den Zuckerrohrfeldern und Orangenplantagen, schauen Sie sich die Kakao- und Mangobäume an und überzeugen Sie sich selbst. 

Kaffee auf dem Gipfel
Trinken Sie gerne Kaffee? Dann folgen Sie uns zu den berühmten Blauen Bergen (Blue Mountains), in deren Nähe Kaffeeplantagen liegen. Hier wird der gleichnamige Kaffee angebaut, der unter Experten als der schmackhafteste der Welt gilt. Stärken Sie sich damit, bevor Sie eine geführte Bergtour unternehmen oder gönnen Sie sich ein Tässchen als Belohnung, wenn Sie auf dem Gipfel angekommen sind.  Hier auf dem höchsten Punkt haben Sie eine traumhafte Aussicht über die Insel mit ihren Flüssen und Bächen, den Regenwäldern und den Kalksteinplateaus. Wenn Sie eines der komfortablen Hotels oder eine der Lodges in den Blue Mountains gebucht haben, dann können Sie nach dem Abstieg ein wenig ausruhen, ehe es weitergeht mit der Sightseeing-Tour durch Jamaika. 

Kingston – die Hauptstadt
In diesem, rund eine Million Einwohner zählenden Schmelztiegel Jamaikas gibt es neben der National Gallery, dem Hope Botanical Garden und dem Devon House, das rundum von prachtvollen Gärten gesäumt wird, auch ein Bob-Marley-Museum. Hier werden Ausstellungsstücke rund um den 1981 verstorbenen Musiker gezeigt. Vor Kingston liegt Port Royal, das früher ein Seeräuberstützpunkt war. Auch Henry Morgan, der legendäre Pirat, fand hier Obdach. Nach vielen Überfällen und Plünderungen war er ein gemachter Mann, was auch dem damaligen englischen Gouverneur Modyford Respekt abverlangte. Henry Morgan wurde „ehrbar“ und sogar Vizegouverneur von Jamaika. Doch der Alkohol wurde ihm zum Verhängnis, und er starb schliesslich elendig. 

Bringen Sie Zeit mit!
Wer nach Jamaika reist, sollte viel Zeit und Ruhe mitbringen, denn das Leben läuft hier anders als in Europa. Aber so sollte der Urlaub ja auch sein: weg vom alltäglichen Trubel hinein ins sonnendurchflutete Inselreich der Karibik. Tauchen Sie ein in das warme, türkisfarbene und kristallklare Wasser. Ergötzen Sie sich an den vielen tausend bunten Fischen und Korallenriffen. Segeln und Schnorcheln, Fischen Sie, fahren Sie eine Runde Jetski und lassen Sie sich die Haut bräunen. Geniessen Sie das Leben in vollen Zügen – hier können Sie es! 

Wasser, Krokodile und der Rum
Zu Ihrem Genussurlaub sollte auch ein Besuch der Wasserfälle „Dunn’s River Falls“ gehören. Es ist ein unvergleichlicher Anblick, wenn das Nass 185 Meter in die Tiefe stürzt. Führer bringen Sie direkt durch die Wasserfälle hindurch, Sie durchwandern eine Märchenwelt mit prachtvoller tropischen Vegetation. Wollen Sie Reiher und Krokodile sehen? Dann machen Sie doch an der Südwestküste eine Black River Safari. Danach ein Schlückchen Rum? Im Ort Black River finden Sie die Appleton Rum Distillery, wo Sie den Alkohol verkosten können. 

Feste feiern in Jamaika
Bob Marley ist allgegenwärtig. So gibt es ihm zu Ehren an seinem Geburtstag (6. Februar) das Sunsplash Festival mit Kostümierten und natürlich viel Musik. Ausserdem wird im August ein grosses Festival rund um Reggae gefeiert, das in Montego Bay stattfindet. Aber auch Jazzfans kommen im Juni auf ihre Kosten. Speziell für Freunde dieses Genres existiert in Ocho Rios ein Festival. Lassen Sie sich von den Jazz- und Reggaeklängen entführen in eine Welt der Exotik und der Sinnlichkeit!

Der Flughafen
Der Internationale Flughafen Norman Manley ist ungefähr zwanzig Minuten von Kingston entfernt und nach modernsten Standards errichtet. Wenn Sie Informationen über für Sie passende Flüge nach Jamaika möchten, dann besuchen Sie die Internetseite Flughexe.com. Angebote auf mehr als 100 Internetseiten und von mehr als 700 Fluggesellschaften werden dort für Sie durchsucht, damit Sie den günstigsten Flug finden.